Am Samstag stand für die männliche B-Jugend die erste Runde der ÜBOL-Quali in Pullach an. Dabei musste man neben den Gastgebern auch gegen die ebenso unbekannten Mannschaften aus Rosenheim und Prien bestehen.

Im letzten Saisonspiel der männlichen B-Jugend war in Mering der Tabellenletzte aus Immenstadt zu Gast. Nachdem der Konkurrent aus Kaufbeuren seine letzten beiden Partien wie erwartet deutlich für sich entscheiden und damit die Meisterschaft gewinnen konnte, ging es für die Meringer in diesem Spiel um nichts mehr. Trotz allem waren die Jungs motiviert, noch einmal zu zeigen, welche spielerische Qualität in der Mannschaft steckt. Auch gerade deshalb, weil einige Spieler ihr (vorerst) letztes Jugendspiel absolvierten und in der kommenden Saison bereits bei den Herren eingebunden werden.

Der vergangene Sonntag war ein ganz bitterer für die Jungs der männlichen B-Jugend. Mit toller Ausgangsposition reiste man zum Tabellenzweiten nach Kaufbeuren. Nach dem Sieg im Hinspiel mit 7 Toren Differenz konnte man sogar mit 6 Toren verlieren und trotzdem die Meisterschaft feiern. Doch leider reichte nicht einmal dieser deutliche Vorsprung, um das gemeinsame Ziel zu erreichen.

Am letzten Wochenende war die männliche B-Jugend gegen den Tabellendritten aus Hochzoll gefordert. In heimischer Halle zeigte man dem Gegner dabei klar die Grenzen auf und entschied dieses durchaus wichtige Spiel mit 40:19 für sich. Damit konnte man gleichzeitig ein großes Ausrufezeichen im Kampf um die Meisterschaft setzen.

Am Ende der Faschingsferien waren die Jungs der männlichen B-Jugend bei der Mannschaft von 1871 Augsburg zu Gast. Ähnlich wie im Hinspiel konnte man sich dabei sehr deutlich mit 43:19 durchsetzen und erneut ein Ausrufezeichen im Kampf um die Meisterschaft setzen.

Die männliche B-Jugend hatte am vergangenen Sonntag die Mannschaft aus Bobingen zu Gast. Nachdem man sich bereits im Hinspiel sehr schwer getan hatte, war man gewarnt und wollte das Spiel keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen. Nach Schlusspfiff waren dann alle Meringer Beteiligten froh, die Partie noch denkbar knapp mit 26:25 gewonnen zu haben. So konnte man sich die hervorragende Ausgangsposition im Duell um die Meisterschaft erhalten.

Im zweiten Spiel der Rückrunde findet die männliche B-Jugend Stück für Stück zu ihrer Topform und bezwingt die Gäste aus Gundelfingen souverän mit 37:21.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.