Besser hätte das Handball-Event im Rahmen des 90-jährigen Bestehens des SV Mering wohl kaum laufen können. Das Wetter stimmte, die Stimmung passte und dazu wurden den 600 Zuschauern zwei tolle Handballspiele geboten. TSV Haunstetten (2. Bundesliga) gegen HCD Gröbenzell (3. Liga) und SV Mering gegen den Bundesligisten HSV Handball hießen die Duelle. Gerade Letzteres werden sowohl die Spieler als auch alle anderen Anhänger des SV Mering nicht so schnell vergessen.

Ein buntes Programm erwartete die Besucher am Samtstag den 27.06.2015 zum Anlass des 90jährigen
Jubiläums des SV Mering. Alle sechs Abteilungen präsentierten sich mit Ständen und Mitmach-Angeboten
auf dem Sportplatz des MSV.

An unserem Stand konnten die Besucher Ihre Wurfstärke beim Geschwindigkeitswerfen messen.
Nebenher gab es noch ein Balltrampolin, eine Wurfmaschine mit Süßigkeiten und einen Stand zum Dosenwerfen.
Im Rahmenprogramm richteten wir am Morgen ein kleines gemischtes Kinderhandball-Turnier aus.
Aus den Anwesenden Kindern wurden drei Mannschaften frei zusammen gelost und spielten in diesen um die
Plätze. Am Ende gab es eine kleine Siegerehrung wobei jedes Kind ein Urkunde erhielt und die Mannschaften
je eine Tüte mit Süßigkeiten.

Die männliche D-Jugend des SV Mering ist neuer Staffelmeister des Bezirks Schwaben.
Bei dem Turnier in Neusäß setzten sich die Spieler um die Trainer Daniel Schmidl, Andreas Ludwig und Frederic Winten mit 3 Siegen aus 3 Spielen gegen die Konkurrenz aus Neusäß, Schwabmünchen und Gundelfingen durch.

Die erste Herrenmannschaft des SV Mering hat nach einer desolaten Leistung das letzte Saisonspiel mit 24:25 beim abstiegsgefährdeten TSV Wittislingen verloren. Nach dem Sieg der Lauinger in Donauwörth war die Meisterschaft für den MSV zwar praktisch nicht mehr möglich, aber dennoch hätten sich die Meringer als Aufsteiger anders im letzten Spiel präsentieren müssen.

Am vergangenen Samstag trat die Zweite Meringer Mannschaft gegen die 3.Vertretung des TSV Göggingen an. Es zählte nur ein Sieg, um die Hoffnung auf das Erreichen des Relegationsplatzes weiter aufrecht zu halten.

Die erste Herrenmannschaft des SV Mering hat mit einem 37:14 Kantersieg über den BHC Königsbrunn den Wiederaufstieg in die Bezirksoberliga perfekt gemacht. Vor einer tollen Kulisse mit über 200 Zuschauern ließ das Team, um die Trainer René Schnitzlein und Jürgen Laaber, nie einen Zweifel am vorzeitigen Aufstieg aufkommen.

Am Samstag waren die Damen vom TSV Schwabmünchen zu Gast in Mering. Den Gästen fehlte noch ein Sieg zum Aufstieg in die Bezirksoberliga.

Premiumpartner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.