Am vergangenen Samstag hatte die weibliche B-Jugend des SV Mering eine schwere Aufgabe zu meistern. Verletzungsbedingt musste man an diesem Tag mit zu Anfang sechs und am Ende mit fünf Spielern antreten.

 

Ohne große Erwartungen startete man in ein Spiel, welches sich unerwartet positiv entwickelte. Obwohl man zu jedem Zeitpunkt in Unterzahl spielen musste, schlugen sich alle Spielerinnen tapfer und kämpften sich durch das Spiel. Trotz starken Kampfgeistes konnte man gegen Ende der 1. Halbzeit nicht mehr die bereits gezeigte Abwehrleistung erbringen und erspielte somit einen Halbzeitstand von 2:12.

Da die bisher auf dem Feld präsentierte Mannschaft zur Hälfte aus C-Jugend Spielerinnen bestand, musste man aufgrund des wichtigen Anschlussspiels der C-Jugend in der 2. Halbzeit auf die ausgeliehene Torhüterin Rebecca Sindel verzichten, die bis dahin eine starke Leistung ablieferte.
Folglich nahm nun die eigentliche Feldspielerin Paula Huber den frei gewordenen Platz zwischen den Pfosten ein.
Nun standen also Trainerin Anna Süßmeir somit nur noch fünf Spielerinnen zur Verfügung.
Durch schöne Aktionen im Angriff mit tollen Würfen von 9m und einer fantastischen Torwartleistung konnte man den Torabstand zwar nicht mehr merklich verringern aber zumindest gleich halten.
Somit stand es nach 50 gespielten Minuten 10:20. Was keiner wirklich wahr genommen hatte, die 2. Halbzeit endete mit einem 8:8 Unentschieden, worauf man durchaus mächtig stolz sein kann. Ein großes Lob an die gesamte Mannschaft!

Es spielten: L. Barthel, R. Sindel, H. Sindel, E. Önat, P. Huber, A. Gentet

Tabelle wB-Jugend

Premiumpartner

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.