Zu Gast beim TSV Ludwigsfeld bestritten die Jungs der Meringer C-Jugend nach kurzer Vorbereitungszeit nach der abgeschlossener Saison 21/22 ihr erstes Qualifikationsturnier der Saison 22/23 für die ÜBOL in Neu-Ulm.

Im ersten Spiel gegen den TSV Mindelheim erwischten die Meringer direkt einen guten Start, wodurch der gegnerische Trainer bereits in der 4. Spielminute nach dem Tor von Felix M. zum 4:1 ein Team-Timeout zog. Doch auch durch die 1-minütige Pause kam kein Bruch ins Meringer Angriffsspiel und Tobias K. traf zum 9:4 Pausenstand. Auch in der 2. Halbzeit blieb der MSV die spielbestimmende Mannschaft und dem ersten Sieg des Tages mit einem Endstand von 14:9 stand nichts im Wege.

Kurz durchatmen- und sofort ging es ohne Pause weiter. Im 2. Spiel gegen den TV Memmingen galt es nun die Konzentration hochzuhalten, gemeinsam als Mannschaft zu verteidigen und vorne Bewegung in das Meringer Angriffsspiel zu bringen. Zwar erwischte man wie im ersten Spiel einen guten Start und konnte mit 2:0 durch den stark aufspielenden Mourice R. in Führung gehen. Jedoch wurde der Mannschaft und den mitgereisten Eltern spätestens beim Anschlusstreffer zum 4:3 klar, dass es kein Selbstläufer werden wird. In den folgenden Minuten entwickelte sich ein enges Spiel, weil es die Meringer Abwehr nicht schaffte konsequent zu verteidigen und den Gegner so zu einfachen Toren einlud. Mit einer 12:9 Pausenführung lag es nun am Trainerteam, Oliver D. und Timon F. die Jungs wieder in die richtige Spur zu bringen. In der 2. Halbzeit zeigten die Meringer dann ihr Können und spätestens nach dem 20:15 durch Jakob T. in der 22. Spielminute schien das Spiel entschieden zu sein. In der Abwehr schaffte man es Passwege des Gegners zu zu stellen, Bälle raus zu fangen und so schöne Kontertore herauszuspielen, wodurch Hannes B. einen deutlichen Sieg durch das letzte Tor zum 19:27 besiegelte.

Kurzes Zwischenfazit: 2 Spiele- 2 Siege und 4:0 Punkte, doch der erste Tabellenplatz war noch lange nicht gesichert, denn auch die Gastgeber des TSV Ludwigsfeld konnten sich gegen die 2 anderen Mannschaften durchsetzen und so sollte das letzte Spiel des Tages die Entscheidung bringen.

Die Anspannung und die körperliche Anstrengung der 2 vorherigen Spiele war beiden Mannschaften zu Beginn des Spieles deutlich anzusehen, viele Torchancen wurden nicht genutzt, das Passspiel war zu ungenau und somit stand es nach fast 6 Minuten Spielzeit 2:2 pari. Zwar gelang es den Meringern durch das Tor zum 5:3 durch Finn T. einen 2 Tore Vorsprung zu erspielen, jedoch blieb der Gastgeber weiter dran und man ging mit einem Halbzeitstand von 7:5 in die Pause. Jetzt hieß es nochmal Kräfte bündeln und die Führung in der 2. Halbzeit auszubauen. Dank unserem stark aufgelegten Torwart Silas S. und eines dynamischen Angriffsspiels gelang es mit einem 4-Torelauf den Vorsprung auf 11:5 zu vergrößern. Nun ließen sich die Meringer Jungs den 3. Sieg des Tages nicht mehr nehmen und über das Tor zum 16:10 durch Sebastian L., konnte man auch das entscheidende letzte Spiel mit einem Endstand von 17:12 letztendlich souverän gewinnen.

Die Freude war den Jungs ins Gesicht geschrieben und man feierte anschließend den Sieg bei einem gemeinsamen Eisessen.

Durch den Turniersieg konnte man sich ein Ticket für die Landesliga in der 2. Qualifikationsrunde sichern! Klasse Jungs!