Die Jugendspielgemeinschaft der JSG Friedberg-Kissing hat sich am Samstag in Altenfurt erfolgreich für die Landesliga qualifiziert!

Gegner der Mädels waren die Mannschaften aus Altenfurt und Forstenried.

Im ersten Spiel gegen Forstenried zeigten die Mädels die bis dato beste Leistung. Von Beginn an versuchte man durch ein schnelles Umschaltspiel die Gegner zu überrennen. Dies funktionierte das komplette Spiel über hervorragend, sodass man sich bereits nach 10 Minuten einen 5-Tore Vorsprung herausarbeitete. Nicht nur im Angriff, sondern auch in der Abwehr wusste man zu überzeugen: Durch konsequentes Absprechen und aggressives Heraustreten brachten man die Gegner aus Forstenried zur Verzweiflung. Alles, was dann noch auf das Tor kam, war sichere Beute für Caro Globisch im Tor. Somit war das Spiel bereits zur Halbzeit entschieden(19:9). Auch im zweiten Durchgang sollte sich nichts ändern: Die JSG spielte sich ihre Tore teils durch schöne Stoßbewegungen, teils durch 1./2.Welle heraus und konnte den Abstand immer weiter vergrößern. Am Ende stand ein souveränes 37:17 auf der Anzeigetafel und war hiermit bereits für die LL qualifiziert.

Im zweiten Spiel gegen den Gastgeber aus Altenfurt zeigte sich die Mannschaft dann von einer ganz anderen Seite: Miit dem Gedanken, sich sowieso schon für die LL qualifiziert zu haben, fehlte es in allen Bereichen an der nötigen Aggressivität, Genauigkeit und Entschlossenheit. Altenfurt konnte sich daher Mitte der 1.Halbzeit mit 4 Toren(6:10) absetzen. Diesen Abstand konnte man bis zur Halbzeit nicht mehr verringern und so wurden mit 8:12 die Seiten gewechselt.

Für die 2. Halbzeit hatte man sich nochmals einiges vorgenommen, wollte man das Tunier doch als Tabellenerster abschließen. Dies gelang zunächst auch gut und man konnte auf 2  Tore verkürzen, jedoch folgte dann die nächsten 14 Minuten aufgrund von zu vielen technisches Fehlern und einer mangelnden Chancenverwertung kein einziges Tor mehr. Glücklicherweiße gelang Altenfurt in dieser Phase auch nicht viel und man lag "nur" mit 6 Toren (10:16) zurück. Allerdings konnte man diesen Rückstand bis zum Schluss nicht mehr aufholen und man verlor dieses Spiel mit 13:17.

Durch einen Sieg und einer Niederlage standen die Mädels auf dem 2. Tabellenplatz und hatten die LL sicher!

Ein Rießenkompliment an die komplette Mannschaft, die es geschafft hat, sich in 8 Wochen zu einer starken, mannschaftlich geschlossenen Truppe zu entwickeln und sich das gesteckte Ziel - Landesliga- absolut verdient hat!

Jetzt gibt es erst einmal eine längere Handballpause, bevor es mit dem Abenteuer Landesliga weitergeht

Es Spielten: Carolin Globisch(Tor), Antonia Schwab, Rebecca Higl, Hanna Neumeier, Carolin Helpert, Tabea Laaber, Leonie Birnkammer, Lea Matthes und Lisa Lenz

Premiumpartner