Merings A-Mädels sicherten sich nach einem spannenden Spiel gegen die klar favorisierten Spielerinnen aus Ebersberg durch ein 29:29 ihren 3.Punkt in der Bayernliga und reagierten damit in beeindruckender Weise auf die desolate Vorstellung in der Vorwoche gegen Stadeln.

Von Beginn an zeigten sich die Meringerinnen hochkonzentriert und konnten den 0:1 Rückstand schnell in eine 3:1 Führung umwandeln. Ab diesem Zeitpunkt bekamen die zahlreich erschienenen Zuschauer ein Spiel auf Augenhöhe zu sehen. Bis zur Mitte der 1. Halbzeit konnte sich keine der beiden Mannschaften absetzten. In dieser Phase des Spiels überzeugten die Meringer durch schnell vorgetragene Angriffe und vor allem eine sehr gute Abwehrleistung gegen die indivuduell klar stärkeren Gegenspielerinnen. Ab dem 12:12 folgte ein, durch den dünn besetzten Meringer Kader, Leistungsbruch, der mit 3 Toren in Folge bestraft wurde. Die Mädels ließen sich dadurch aber nicht unterkriegen und auch durch 2 gehaltene Tempogegenstöße von Caro Globisch konnte man bis zur Halbzeit den Anschluss halten. Mit 15:17 wurden die Seiten gewechselt.

Die 2.Hälfte begann ähnlich wie die erste: Beide Mannschaften fanden immer wieder den Weg durch die Abwehrreihen und kamen so zu leichten Torerfolgen. Ebersberg versuchte durch eine doppelte Manndeckung den Meringer Spielfluss zu stören, dadurch entstanden aber größere Lücken in deren Abwehr, die dann konsequent ausgenutzt wurden. Über 16:18,19:21,21:23 konnte Ebersberg den Abstand konstant halten. Spätestens ab der 40. Minute, als Mering den Ausgleich zum 24:24 schaffte, war jedem in der Halle bewusst, dass hier eine Sensation in der Luft liegen könnte. Dann aber hatten die Meringer abermals eine kurze Schwächephase, in der man zu schnell den Abschluss suchte oder durch ungenaue Anspiele den Ebersbergern den Ball schenkte. Diese jedoch hatten ebenfalls Schwierigkeiten, den Ball im Tor unterzubringen, was u.a. an Caro Globisch lag, die nun immer besser in das Spiel fand. Mit 26:28 ging es in die letzten 5 Minuten. Die Mädels fanden jetzt wieder zurück in die Spur und konnten binnen 2 Minuten den Ausgleich herstellen. Als Ines Keppeler wenige Momente später durch das 29:28 die Halle zum Toben brachte, lag der Sieg in der Luft. Ebersberg konnte aber ihrerseits den Ausgleich erzielen und so blieb den Meringern noch 1 Angriff um den Siegtreffer zu erzielen: Dieser fiel dann auch, jedoch wurde er aufgrund eines "Kreisbetretens" von den Schiedsrichtern als ungültig geahndet. Der anschließende Angriff der Ebersberger endete mit einem dirketen Freiwurf, der kein Tor brachte.  Somit stand das 29:29 Unentschieden auf der Anzeigetafel und die Mädels durften sich über einen hochverdienten Punkt freuen.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer überzeugenden Angriffsleistung und einem starken Abwehrverbund konnte man dem Favoriten einen Punkt abnehmen. Mit ein bisschen Glück wäre an diesem Tag auch ein Sieg möglich gewesen, der zweifelsohne verdient gewesen wäre.

Durch das Unentschieden steht Mering damit auf dem 8.Tabellenplatz, den es am 4.3 um 12Uhr zu verteidigen heißt, wenn der Tabellenletzte, die HSG Würm-Mitte zu Gast ist. Mannschaft und Trainer würden sich freuen, wenn zu diesem Spielen wieder viele Zuschauer kommen und unsere Mannschaft unterstützen!

Es Spielten: Caro Globisch, Eva Rohrmoser, Tanja Teike, Caro Helpert, Leonie Birnkammer, Ines Keppeler, Franzi Bühler, Alina Birnkammer, Hannah Kretschmer, Lea Vinek

Nach zuletzt drei Spielen mit deutlich ansteigender Formkurve und teilweise guten Ergebnissen lieferte man im letzten Auswärtsspiel der Saison eine schwache Leistung gegen die Mannschaft aus Stadeln ab und verlor folgerichtig mit 42:24.

Auch in diesem Spiel zeigte sich die Mannschaft mit aufsteigender Formkurve, dennoch musste man die Heimreise mit einer etwas zu hoch ausgefallenen Niederlage im Gepäck antreten.

Zeigte die Mannschaft im Hinspiel noch ihre schlechteste Saisonleistung, so entschädigte dieses Spiel für einiges. In einer hart umkämpften Partie hielt man lange Zeit dagegen und verlor auch ein Stück weit unglücklich mit 24:33.

Am vergangenen Samstag konnte die Meringer A-Jugend den ersten Saisonsieg und damit die ersten Punkte in der Bayernliga in der Geschichte des Vereins erkämpfen. 

Tabelle wA-Jugend

Premiumpartner