Die Meringer Handballjugend reiste mit sechs Mannschaften von der E- bis zur B-Jugend zum Gundelfinger Rasenturnier. Die weibliche D-Jugend konnte das Wochenende überaus erfolgreich gestalten und nahm den Siegerpokal ihrer Altersklasse mit nach Hause.

Beim traditionell ins Wasser gefallenen Rasenturnier in Königsbrunn teilt sich die erste Mannschaft gemeinsam mit Schwabmüchen Platz 1.

Das erste Saisonziel der Mannschaft konnte bereits zum Abschluss der Quali-Runden erreicht werden. Mit 9:5 Punkten qualifizierte sich die erste Mannschaft der weiblichen D-Jugend als tabellensechster für die Bezirksoberliga. Team 2 wird eine Liga tiefer, in der Bezirksliga, auf Torejagd gehen.

Diese Redewendung beschreibt den ersten Qualispieltag der weiblichen C-Jugend des SV Mering Handball am 24.04.16 in Meitingen wohl am Besten!

Die Ausgangslage der Mädels war alles andere als perfekt. Von 11 Spielerinnen standen lediglich 6 Stück zur Verfügung, da die anderen leider krankheits- oder verletzungsbedingt ausfallen mussten. Gott sei Dank half doch noch eine sehr starke Spielerin der weiblichen D-Jugend aus, sodass man wenigstens nicht in Unterzahl spielen musste. Mit gemischten Gefühlen machte man sich auf den Weg nach Meitingen.

Die erste Herrenmannschaft zeigte beim 31:29 Erfolg gegen TSV Aichach zum Abschluss nochmal eine gute Leistung, muss aber dennoch den Gang in die Bezirksliga antreten.

Die erste Herrenmannschaft des SV Mering musste sich im Spiel gegen den TSV Bobingen mit 28:32 geschlagen geben. Durch die Siege von Ichenhausen und der HSG Lauingen/Wittislingen hat der MSV vor dem letzten Spieltag nur noch minimale Chancen auf den Klassenerhalt.

Zum Abschluss der Saison 2015/16 ging es für die männliche C-Jugend nach Hochzoll. Da man bereits als Meister feststand, konnte man ohne Druck in die Partie gehen, allerdings wollte man die Spielzeit trotzdem mit einem Erfolgserlebnis beenden.